Ihre Daten sind bei partnerkonto.net sicher verschlüsselt

Festgeldkonten für Paare im Zinsvergleich

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 14.11.2018. Alle Angaben ohne Gewähr. In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise.

Das Partner-Festgeldkonto

Gemeinsam Guthaben anzulegen, kann ein guter Weg sein, um vorzusorgen. Wer sowieso schon Tisch, Bett und Konto miteinander teilt, kann genauso gut, das gemeinsame Guthaben mit attraktiver Guthabenverzinsung anlegen. Eine beliebte Geldanlage ist dabei das Festgeld. Dabei wird das Vermögen der Partner oder ein Teil davon auf einem Festgeldkonto mit festgelegter Laufzeit und garantiertem Zins angelegt. Üblicherweise sind die Festgelder nicht vor Ablauf der Festgeldlaufzeit verfügbar, vereinzelt bestehen aber flexible Konditionen, die eine vorzeitige Verfügung unter bestimmten Bedingungen erlauben. Einige wenige Anbieter zahlen sogar in einem solchen Fall anteilig Zinsen für die erreichte Laufzeit im Festgeld.

Beliebte Geldanlageform für Partner

Festgelder zählen zu einer der beliebtesten Anlageformen in Deutschland. Die Geldanlage im Festgeld gilt als sicher durch Einlagensicherung und bietet attraktive Guthabenverzinsung. Statt gemeinsame Guthaben ohne Zinsgutschrift auf dem Girokonto zu belassen, ist es sinnvoller für die Partner das Geld gemeinschaftlich anzulegen. Beim Festgeld erhält man zudem eine Zinsgarantie: Der vereinbarte Festgeldzins wird garantiert spätestens mit Ablauf der Festgeldlaufzeit gutgeschrieben. Erfolgt die Zinsgutschrift mehrfach während der Laufzeit, können Anleger vom Zinseszinseffekt profitieren. Das Guthaben erhöht sich durch die mehrfachen Gutschriften, was wiederum die dann erfolgende Zinsgutschrift erhöht. Bei den meisten Festgeldangeboten erfolgt die Zinsgutschrift allerdings mit dem Ende der Laufzeit, sodass der Zinseszinseffekt nicht auftritt. Doch auch ohne diesen für den Festgeldsparer positiven Effekt ist die Festgeldanlage eine klassisch konservative und als sicher geltende Geldanlage.

Hohe Sicherheit der Einlagen innerhalb der Europäischen Union

Die für deutsche Verbraucher abzuschließenden Festgeldanlagen kommen hauptsächlich von Banken und Festgeldmarktplätzen in Ländern der Europäischen Union. Diese verfügen über eine Übereinkunft betreffend die Einlagensicherung. Daher sind die Einlagen der Sparer bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Anleger bei Festgeldanlagen in Ländern der EU zu 100 Prozent abgesichert. Mit dieser Absicherung kann man die Festgeldanlage allgemein als risikolos und sicher bezeichnen. In unserem Vergleich wird die Einlagensicherung mit der Länderflagge des Landes angezeigt, in dem die kontoführende Bank ihren Standort hat. Üblicherweise beträgt die maximale Einlage im Festgeld genau 100.000 Euro und liegt damit innerhalb der durch die Einlagensicherung gedeckelten Summe. Verbraucher sollten bei der Auswahl außerdem auf die Mindesteinlage von Festgeldkonten achten. Manchmal werden attraktive Guthabenzinsen erst für höhere Einlagen gewährt. Verwaltet und geführt werden die meisten Festgeldkonten heute als Online-Konten. Entweder greift man dann per Online-Banking oder mithilfe einer Mobile Banking App auf das eigene Festgeldkonto zu.

Auch kurze Festgeldlaufzeiten mit attraktiven Zinsen am Markt

Auch wenn die Festgeldanlage schon allein durch die Namensgebung und die Assoziationen dazu den Anschein macht, immer eine langfristige Geldanlage zu sein, gibt es eine Reihe von Festgeldkonten, die mit kurzer Laufzeit punkten. Für die Verbraucher hat das den Vorteil, nicht allzu lang mit ihrer Einlage an ein Institut gebunden zu sein und im besten Fall im Anschluss ein weiteres attraktives Festgeldangebot zu nutzen, das dann gerade die besten Zinsen am Markt anbietet.

Vorzeitig verfügbar oder nicht: Prüfen Sie die Bedingungen

Die Festgeldangebote lassen sich nicht nur anhand des Zinsertrags und der Anlagedauer unterscheiden, sondern auch anhand der Konditionen. Die meisten Festgeldkonten werden online oder mobil verwaltet und sind kostenfrei. Vereinzelt werden von wenigen Anbietern für die Kontoführung oder spezielle Services Gebühren berechnet. Bei den Konditionen ist es beim überwiegenden Teil der Festgeldkonten so, dass die Einlage für die gesamte Anlagedauer nicht verfügbar ist. Bei einer Festgeldanlage sollte man daher problemlos für die Festgeldlaufzeit auf das Anlagevermögen verzichten können. Nur wenige Banken bieten flexible Konditionen dergestalt, dass Anleger trotzdem vor Ablauf der Laufzeit an ihre Einlage kommen. Teilweise werden dann sogar noch anteilig Guthabenzinsen gezahlt. Welches Festgeld die passenden Konditionen für beide Partner bereit hält, entscheidet man am besten gemeinsam.

In europäischen Festgeldkonten anlegen

Festgeldanlagen werden übrigens nicht nur direkt von Banken oder Finanzinstituten angeboten, sondern auch über sogenannte Festgeldmarktplätze vermittelt. Sie bieten deutschsprachigen Service für eine Reihe von Festgeldkonten im europäischen Ausland. Bei einem Vergleich der Festgeldkonten werden Sie immer mal wieder auf Festgelder von den beiden Plattformen Savedo oder WeltSparen stoßen. Sie bieten häufig bessere Verzinsungen als vergleichbare Festgeldanlagen deutscher Institute. Solche Festgelder sind ebenfalls durch die Einlagensicherung in Ländern der EU geschützt. Verbraucher eröffnen meist einfach ein Konto bei einem der Festgeldmarktplätze, die meist mit Partnerbanken kooperieren, und können dann auf die lukrativen Angebote im europäischen Ausland zugreifen.

Kostenfrei das beste Partner-Festgeld mit unserem Vergleich finden

Sie haben sich untereinander geeinigt, welcher Betrag im Festgeld angelegt werden soll? Sie wissen, für welche Laufzeit Sie sich entscheiden werden? Dann geben Sie diese beiden Daten in unseren Festgeld-Vergleich ein und berechnen die passenden Geldanlagen. Achten Sie beiden Ergebnissen vor allem auf diese Parameter:

  • Zinsertrag
  • Einlagensicherung
  • Kosten

Als zusätzliche Entscheidungshilfen stehen Kundenbewertungen und Testsiegel für die einzelnen Festgeld-Angebote in unserem Vergleichsrechner zur Verfügung. Haben Sie und Ihr Partner das geeignete Festgeld ermittel, können Sie sich direkt zur Bank klicken. Dort kann dann meist ein Kontoantrag heruntergeladen werden. Im zweiten Schritt identifiziert man sich mit dem Postident-Verfahren. Den Weg zur Post kann man sich dann sparen, wenn die kontoführende Bank eine Legitimation per Video anbietet.

Bewertungen

Festgeld Partnerkonto
Bitte bewerten Sie diese Seite.

Wichtiger Hinweis

Ein Partnerkonto kann von zwei Personen gemeinsam eröffnet werden. Hierbei spielt es keine Rolle ob man verheiratet ist oder in einer Beziehung lebt. Auch Wohngemeinschaften können ein gemeinsames Konto eröffnen. Bei manchen Banken ist ein gemeinsamer Wohnsitz erforderlich. Hierauf weisen wir Sie jeweils gesondert hin auf den Produktseiten.

Weitere Fragen & Antworten zum Partnerkonto